E-Werk Göge

Seit Jahrzehnten war es das Bestreben der Weißenbacher, den Gögebach für die Energiegewinnung zu nutzen. Die diesbezügliche Zuständigkeit für die Genehmigung lag  bei der Landesverwaltung, welche bestrebt war, die Konzession in Richtung Alperia und Gemeindeverwaltung zu lenken. Schlussendlich ist es gelungen, dass auch die Fraktion Weißenbach und das Ahrntaler Ewerk sich an der Göge Energie beteiligen konnten. In der Zwischenzeit sind die Anteile der Alperia von der Gemeindverwaltung aufgekauft worden.

 

Durch die Beteiligung hat sich die Fraktionsverwaltung  Weißenbach eine jährliche Einnahme gesichert und kann damit Vorhaben unterstützen, welche für Weißenbach wichtig sind. Bereits in den vergangenen Jahren hat sich dies positiv auf die Fraktionsfinanzen und auf die entsprechenden Förderungen ausgewirkt.